Veröffentlicht am

Programm 2012

Hundheim BEWEGT!

Kirmes vom Freitag, 17. August bis Montag, 20. August 2012

Artikel im Trierischen Volksfreund, 20. August 2012:

Artikel im Trierischen Volksfreund, 23. August 2012:

Artikel in der „Morbacher Rundschau“ am 17. August 2012:
Hundheim BEWEGT! – Garantiert 4 Tage beste Unterhaltung
Endlich geht es los. Die Hundheimer sind stolz darauf, auch in diesem Jahr dür die Besucher aus Nah und Fern ein hochkarätiges Progamm anbieten zu können.
Die „Jump Junkies“ eröffnen am Freitag abend die Kirmes. Diese Jungentanzgruppe hat bis jetzt bei jedem Ihrer Auftritte mit der Tanzrichtung „Jumpstyle“ für Aufsehen gesorgt Zusätzlich werden die Männerballette aus Hinzerath und Kommen für Stimmung sorgen. Die Liveband „Shakey Ground“ aus Baumholder rundet den Abend ab.
Am Samstag mittag findet das 1. Radrennen „Um die Burg Baldenau“ statt. Den Organisatoren ist es gelungen, ein hochkarätiges Teilnehmerfeld nach Hundheim zu bringen. Neben der U-23 Nationalmannschaft, die mit Ihrem WM-Kader antritt, starten bei den Profi-Männern 63 und den Profi-Frauen 12 Teilnehmer. In diesem Rahmen finden auch zwei Kinderrennen für 6-9 und 10-13 jährige Statt. Ebenso ein Jedermannrennen für Teilnehmer/innen ab 18 Jahren. Weitere Informationen können unter http://www.rsc-wittlich eingesehen werden. Anmeldungen können auf dieser Homepage, oder am Renntag im Festzelt vorgenommen werden.
Abends findet dann das 2. Hundheimer Showtanzsfestival statt. 15 Tanzgruppen aus der Hunsrück- und Moselregion bieten den ganzen Abend Showtanz auf Topniveau. Ein Event, das sich niemand entgehen lassen sollte. Traditionell werden die Hundheimer Showtanzgruppen „Dog-City-Girls“ und „Pink Ladys“ ihren neuen Showtanz darbieten. Dazwischen spielt die Band „Two Tones“ zum Tanz auf.
Weiter geht es am Sonntag mit dem Kirmeshochamt und anschließendem Frühschoppenkonzert des „MV Stumpfer Turm Hundheim“. Mittagessen und Kaffee und Kuchen leiten anschließend den Nachmittag ein , an dem der MV Morscheid aufspielen wird. Kindertanz und Kindersketche runden das Nachmittagsprogramm ab. Den Abend wird dann DJ Jürgen ausklingen lassen.
Am Montag mittag ab 13.00 findet ein Dorfturnier statt. Mit lustigen Wettkämpfen können sich die Gruppen untereinander messen. Die Gruppenstärke sollte mindestens 5 Personen betragen. Es gibt keine Altersbeschränkung. Anmeldungen können während er Kirmestage im Festzelt getätigt werden. Um 14.00 wird der Kindergarten Hundheim einige Tänze darbieten. Kaffee und Kuchen gibt es an diesem Nachmittag natürlich auch. Abends tanzen dann nochmal die Hundheimer Showtanzgruppen und die „Two Tones“ bieten nochmal die Gelegenheit das Tanzbein zu schwingen.

Artikel im „Trierischen Volksfreund“ am 15. August 2012:
Radrennen um die Burg, Festchen im Ort

Mit einem Radrennen und dem zweiten Showtanzfestival wartet in diesem Jahr die Hundheimer Kirmes auf. Es kann also von Freitag, 17., bis Montag, 20. August, nicht nur gefeiert, sondern auch mitgefiebert werden.
Hundheim. Es geht rund in Hundheim – und zwar um die Burgruine Baldenau. Denn die Hundheimer Kirmes hat erstmals verschiedene Radrennen zu bieten. Unter dem Motto „Hundheim bewegt“ wird die Kirchweih in diesem Jahr sportlich gefeiert. Ab 14.30 Uhr gehen die Rennen am Kirmessamstag los; organisiert werden sie vom Radsportclub Stahlross Wittlich. Die Idee stammt von zwei Radfahrern aus Hundheim, die als Amateure selbst an Rennen teilnehmen.
Auch Profis werden um 16 Uhr bei der offiziellen Veranstaltung des Bundes Deutscher Radfahrer am Start sein. Laut Elmar Weber, Organisator der Kirmes, hat sich ein Team aus Regensburg sowie die deutsche U-23-Nationalmannschaft angekündigt. „Das Streckenprofil mit dem steilen Anstieg am Schluss passt dem Trainer der Mannschaft anscheinend gut“, sagt Weber. Zuvor gehen um 14.45 Uhr die Elite Frauen und Juniorinnen an den Start. Doch nicht nur Profis sind gefragt: Auch Kinder- und Jedermannrennen stehen auf dem Programm.
Damit bleiben sich die Hundheimer auch 2012 treu. Es ist laut Weber das Ziel der Vereinsgemeinschaft, jedes Jahr etwas Neues zu bieten. Auch wenn so ein Rennen schon sehr aufwendig sei. Die Strecke muss gesichtet, kleinere Unebenheiten müssen entfernt werden. Hinzu kommen die Sperrungen und Umleitungen. Mit der Gemeinde sei aber bereits alles geklärt, sagt Weber.
Sportlich geht es auch am Samstagabend weiter: Dann treten ab 20 Uhr mehr als zehn Gruppen aus der Region beim zweiten Hundheimer Showtanzfestival an, darunter die drei Hundheimer Tanzensembles Dog City Girls, Pink Ladys sowie die Garde. Hundheim sei eine Hochburg des Showtanzes, sagt Weber. Etwa 70 Tänzer seien in dem Ort organisiert. Darunter auch die Jungen der Jump Junkies. Sie treten am Freitagabend um 21.30 Uhr auf. Außerdem präsentieren sich zum Kirmesstart die Männerballette aus Hinzerath und Kommen, und es gibt ab 21 Uhr Liverock mit der Gruppe Shakey Ground.  hsc
Extra
Freitag 17. August:
ab 21 Uhr Liverock mit Sjakey Ground; 21.30 Uhr Jump Junkies, Männerballette Hinzerath und Kommen Samstag, 18. August: ab 14.30 Radrennen „Rund um die Baldenau“; ab 20 Uhr zweites Showtanzfestival Sonntag, 19. August: 9.30 Uhr Kirmeshochamt; ab 12 Uhr Mittagessen; ab 13.30 Uhr Kaffee und Kuchen, Musik vom Musikverein Morscheid, zwischendurch Kindertanz und Sketche, danach Unterhaltung mit DJ Jürgen Montag, 20. August:13 Uhr Dorfturnier sowie Kaffee und Kuchen; ab 19 Uhr Tanz mit „Two Tones“, Jump Junkies; ab 21 Uhr Showtänze hsc
Extra
Während des Radrennens ist in Hundheim die Ortsdurchfahrt von 12 bis voraussichtlich 18 Uhr gesperrt. Das betrifft Autofahrer, die von Bischofsdhron über die K 122 oder von Hinzerath über die K 124 nach Hundheim wollen. Eine Umleitung erfolgt über die Hunsrückhöhenstraße B 327. hsc

Artikel in der „Morbacher Rundschau“ am 10. August 2012:
„UM DIE BURG BALDENAU“ am Kirmessamstag ab 14.30:
Die Deutsche U-23 Nationalmannschaft hat ihre Teilnahme am Profirennen zugesagt!!!
Letztendlich war es das Interessante Streckenprofil mit seinem Schlussanstieg, das die Entscheidung der Nationalmannschaft an diesem Rennen teilzunehmen, beeinflusste.
Startschuss für die Profis und auch lizensierte Amateure in der Klasse Elite Männer ist um 16 Uhr. Die Rennstrecke verläuft auf einem 3,3 km langen und selektiven Rundkurs um die Burg Baldenau. Als absolute Herausforderung gilt der 25 Mal zu fahrende
Schlussanstieg vom Dhrontal hinauf zu Start-Ziel am Festzelt. Der 14 % steile Talweg am Ende des Berges in direkter Zielnähe bietet neben dem Zielbereich eine hervorragende Möglichkeit zum Zuschauen. Die Gesamtdistanz von 83 km und rund 1800 Höhenmeter soll gegen 18 Uhr bewältigt sein. Neben der Nationalmannschaft hat auch das Team Stadler – VCR aus Regensburg seine Teilnahme zugesagt. Weitere Teams und Einzelstarter aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland werden erwartet.
Diese Gelegenheit, Spitzensport aus nächster Nähe zu erleben, sollte sich niemand entgehen lassen.
Auch die Hobbysportler können sich auf gleichem Rundkurs mit den Profis messen, für sie findet ein Jedermannrennen über 7 Runden (=23,1 km) um 15 Uhr statt. In etwa zeitgleich wird auch ein Profi- und Amateurrennen für lizensierte Frauen gestartet, die kurz vor den Jedermännern auf die Strecke gehen und 13 Runden absolvieren werden. Auch die Nachwuchsfahrer haben beim „Fette Reifen Rennen“ die Möglichkeit, sich mit gleichaltrigen im Alter von 8 bis 13 Jahren auf 3 kleinen Dorfrunden á 600 Meter zu messen. Los geht es um 14.30 Uhr mit Start/Ziel vor dem Festzelt. Hier sind alle Kinder (männlich und weiblich) herzlich willkommen. Zu gewinnen gibt es tolle Sachpreise.
Genauere Informationen und Anmeldung auf: http://www.rsc-wittlich.de.
Natürlich ist das nicht alles, was an der Hundheimer Kirmes geboten wird. Teile des Programms wurden bereits an dieser Stelle
vorgestellt. Das komplette Programm gibt es zum nachlesen auf der Kirmeshomepage: http://www.kirmes-hundheim.de.
Zur Zeit laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Das Kirmeszelt wird am Mittwoch den 15.08. ab 9.00 morgens aufgestellt
Hierfür werden wie immer viele helfende Hände gebraucht.
Die Vereinsgemeischaft Hundheim wünscht allen Kirmesbesuchern schöne und erlebnisreiche Tage.

Artikel im „Trierischen Volksfreund“, Sportseite, am 09. August 2012:

U-23-Nationalfahrer wollen in den HunsrückRadsport:
Hundheimer Vereinsgemeinschaft organisiert am 18. August Radrennen

Seit Jahren hat es im Kreis Bernkastel-Wittlich kein Straßenradrennen mehr gegeben. Nicht in Wittlich oder .Bernkastel-Kues sondern im knapp 700 Einwohner zählenden Hundheim im Hunsrück wird am Samstag,18. August, ein starkes Fahrerfeld im Eliterennen erwartet. Auch die Nachwuchs- und Hobbyradfahrer können mitmachen.

Morbach-Hundheim. Herbert Henschel ist optimistisch: ,,Es kommen laufend Meldungen rein“, sagt der Vorsitzende des RSC Stahlross Wittlich; Zehn Tage vor dem ersten Radrennen ,,Rund um die Burg Baldenau“ liegen allein für das Rennen der Lizenzfahrer schon fast 70 Meldungen vor. Sogar das deutsche U-28-Nationaltearn wolle kommen, erklärt Henschel. Außerdem lägen Anfragen aus Tschechien, den Niederlanden und Luxemburg vor. Die Premiere verspricht ein Erfolg zu werden.
Aber Moment: Das Rennen soll in Hundheim im Hunsrück ausgetragen werden. Und was hat der RSC Stahlross Wittlich damit zu tun? Die Geschichte ist etwas länger: Einer der erfolgreichsten Straßenradfahrer der Region; der ehemalige Rheinland-Pfalz-Meister Martin Gorges, stammt aus Hundheim und startete lange Zeit für den Wittlicher Club, bevor es ihn berufswegen nach Bayern und zu einem Regensburger Team zog. Umgekehrt fand einer der Sportlichen Leiter der Regensburger Radfahrer über Gorges seine berufliche Heimat im Hunsrück – in Hundheim.
Als der Hundheimer Malermeister Ralf Weber mit der Idee kam, an der Kirmes ein Radrennen zu organisieren, war Hans-Jürgen Leipold Feuer und Flamme. Und das nicht nur, weil sich Weber als Sponsor anbot- Leipold bringt das Fachwissen mit, die Vereinsgemeinschaft von Sport- und Karnevalsverein Hundheim als örtliche Organisatoren hat die Kompetenz. Als sportlicher Ausrichter kümmert sich der RSC Stahlross Wittlich, Gorges alter Club, als Mitgliedsvereins des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) um Zeitmessung, Streckensprecher und Startnummernausgabe.
Gefahren wird am Samstag, 18. August, auf einem zuschauer-freundlichen 3,3 Kilometer-Rundkurs. Die Elitefahrer (BDR-Lizenzfahrer, Start: 16 Uhr) müssen 25-mal an der Burg Baldenau und dem Hundheimer Kirmesfestzelt vorbei.
Beim Frauenrennen (14:45 Uhr) sind 13, im Jedermannrennen (14:47 Uhr) sieben Runden zu absolvieren. Außerdem gibt es ein ,,Fette Reifen Rennen“ für den Nachwuchs bis 13 Jahren (14:30 Uhr) auf einem dreimal zu bewältigenden 600-Meter-Parcours. (teu)

Artikel in der „Morbacher Rundschau“ am 3. August 2012:
Programm Kirmesfreitag 17. August
Ganz nach dem Motto „HUNDHEIM BEWEGT“ wird der Kirmesfreitag gestartet!!!
Die Jungentanzgruppe „Jump Junkies“ eröffnet den Kirmesabend.
Die Tanzrichtung Jumpstyle, die bis vor einem Jahr nur im Internet zu bestaunen war, hat durch diese Formation aus Hundheimer, Hinzerather und Bischofsdhroner Tänzern mittlerweile einen großen Bekanntheitsgrad erreicht.
Ganz in der Hundheimer Showtanztradition werden auch die Jump Junkies zu dieser Gelegenheit ihren neuen Tanz Uraufführen.
Zusätzlich sorgen auch die Männertanzgruppen aus Hinzerath und Kommen garantiert für beste Stimmung.
Die Liveband „Shakey Ground“ aus Baumholder unterhält den ganzen Abend mit Rockmusik.
Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. An Biertheke, Imbiss, Bierstand und Cocktailbar sorgen die Hundheimer Vereine für die Bewirtung.
Der Eintritt beträgt 3.- und wird erst ab 21.00 erhoben. Jugendliche unter 16 Jahren haben freien Eintritt.
Die Vereinsgemeinschaft Hundheim ist sich sicher, mit diesem Programm für alle Altersklassen einen tollen Start für die
Hundheimer Kirmes zu bieten.

Artikel in der „Morbacher Rundschau“ am 27. Juli 2012:
2. Hundheimer Showtanzfestival
Im Rahmen der Hundheimer Kirmes veranstaltet die Showtanzgruppe „Dog City Girls“ das Zweite Hundheimer Showtanzfestival.
Am Kirmessamstag abend den 18. August gegen 20.00 beginnt das Spektakel, für das sich bis jetzt bereits vierzehn Gruppen angemeldet haben. Nirgendwo in der Umgebung bekommt man eine solch geballte Ansammlung von Hochkarätigen Showtanzgruppen an einem Abend zu sehen.
Als besonderes Highlight führen die Hundheimer Showtanzgruppen traditionell ihre neu einstudierten Tänze auf.  Dazwischen sorgt die Tanzband „Two Tones“ für Stimmungsmusik und bietet den Zuschauern die Gelegenheit, selbst das Tanzbein zu schwingen. Ganz nach dem Motto:
HUNDHEIM BEWEGT
Für das Leibliche Wohl wird an Imbiss, Bierstand, Theke und nicht zuletzt der Cocktailbar bestens gesorgt sein.
Hier die bis jetzt gemeldeten Teilnehmer des 2.Hundheimer Showtanzfestivals:
– Showtanzgruppe des KV Sensweiler
– Bauchtanzgruppe des ABWGDEjka Birkenfeld
– The Miracles aus Rhaunen
– The Flying Circus aus Stipshausen
– Garde des KV Muatentrappler aus Bitburg-Mötch
– The Mamas aus Gonzerath
– Balkan Dancing Queen aus Hoxel
– HKV Garde aus Hundheim
– Pink Ladys aus Hundheim
– Magic Dancers aus Hettenrodt
– Bugrammer Moselfeuer aus St. Aldegund
– NuMotionCru aus Neumagen-Dhron
– Tanzgruppe Sambrilla des TV Meisenheim e.V.
– Dog City Girls aus Hundheim
Die Vereinsgemeinschaft Hundheim freut sich auf einen schönen Abend mit vielen Interessierten Zuschauern.

Artikel in der „Morbacher Rundschau“ am 20. Juli 2012:
RADRENNEN „UM DIE BURG BALDENAU“
Mit einem Radrennen „Um die Burg Baldenau“ sorgt die Vereinsgemeinschaft Hundheim erstmals im Rahmen der Hundheimer Rochuskirmes am Kirmessamstag (18.08.) für einen sportlichen Höhepunkt.
Dieses Rennen ist eine offizielle Veranstaltung des Bundes Deutscher Radfahrer e.V. und wird durch den RSC Stahlross Wittlich e.V. ausgerichtet.
Startschuss für die Profis und auch lizensierte Amateure in der Klasse Elite Männer ist um 16 Uhr. Die Rennstrecke verläuft auf einem 3,3 km langen und selektiven Rundkurs (Balduinstraße-Dhrontalstrasse-Baldenau-Kreisweg-Träf-Talweg-Balduinstrasse)
um die Burg Baldenau. Als absolute Herausfoderung gilt der 25 Mal zu fahrende Schlussanstieg vom Dhrontal hinauf zu Start-Ziel am Festzelt. Der 14 % steile Talweg am Ende des Berges in direkter Zielnähe bietet neben dem Zielbereich eine hervorragende Möglichkeit zum Zuschauen. Die Gesamtdistanz von 83 km und rund 1800 Höhenmeter soll gegen 18 Uhr bewältigt sein. Die Teilnahme bereits zugesagt hat das Team Stadler – VCR aus Regensburg, weitere Teams und Einzelstarter aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland werden erwartet.
Auch die Hobbysportler können sich auf gleichem Rundkurs mit den Profis messen, für sie findet ein Jedermannrennen (aus versicherungstechnischen Gründen ab 18 Jahren) über 7 Runden (=23,1 km) um 15 Uhr statt.
In etwa zeitgleich wird auch ein Profi- und Amateurrennen für lizensierte Frauen gestartet, die kurz vor den Jedermännern auf die Strecke gehen.
Auch die Nachwuchsfahrer haben beim „Fette Reifen Rennen“ die Möglichkeit, sich mit gleichaltrigen im Alter von 8 bis 13 Jahren auf 3 kleinen Dorfrunden á 500 Meter (Balduinstraße-Eulengasse-Auf Backes-zur Insel-Balduinstraße) mit „herkömmlichen Kinderfahrrädern“ (keine Rennräder) zu messen. Los geht es um 14.30 Uhr mit Start/Ziel vor dem Festzelt.
Hier sind alle Kinder (männlich und weiblich) herzlich willkommen. Zu gewinnen gibt es tolle Sachpreise.
Selbstverständlich besteht wie in allen anderen Rennen Helmpflicht. Während der Dauer der Veranstaltung (14.30 bis ca. 18:30 Uhr) ist die gesamte Rennstrecke für den Straßenverkehr gesperrt. Es werden großräumige Umleitungen für den Fernverkehr und eine örtliche Umleitung für Anwohner der Ortslage Hundheim eingerichtet
Auf der Homepage des RSC Stahlross Wittlich rsc-wittlich.de kann man sich über die Einzelheiten informieren. Auch die
Anmeldungen laufen über diese Homepage. Natürlich sind für die Jedermann- und Kinderrennen auch Nachmeldungen am
Renntag möglich.

Artikel in der „Morbacher Rundschau“ am 13. Juli 2012:
Unser neues Motto: Hundheim BEWEGT!

Das neue Motto steht für die Bewegung der Vereinsgemeinschaft, die seit Ende letzten Jahres intensiv am Programm der Kirmes gearbeitet hat.
Natürlich steht die Bewegung auch in der Durchführung der Kirmes mit den vielen Helfern und Akteuren im Vordergrund.
Bewegung heist es letztendlich für unsere Gäste, denen an vier Kirmestagen ein abwechslungsreiches Programm geboten wird.
Zur Zeit wird die Helferliste gefüllt. Interessenten können sich bei Andreas Schneider (Tel.: 1467) melden. Kuchenbäcker können sich mit Anja Ziemski in Verbindung setzen.
Die Vereinsgemeinschaft zählt auf die Unterstützung der starken Hundheimer Dorfgemeinschaft und geht davon aus, das jeder  seinen Beitrag zum Gelingen der Kirmes beisteuern wird.
Als Belohnung wird am 17.11. ein Helferfest in der Hundheimer „Bassinghett“ veranstaltet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s